Hände in Unschuld waschen

Als neues Premium-Werbegeschenke im Angebot: Seifen mit edlem Arganöl. Die Redewendung »Hände in Unschuld waschen« ist im Neuen Testament zu finden. Jesus wurde, nachdem er von Judas verraten worden war, von der obersten jüdischen Behörde Palästinas, der Blasphemie für schuldig befunden und dem römischen Tribunal überantwortet. Der Statthalter Pontius Pilatus weigerte sich allerdings, das Todesurteil zu bestätigen, so dass es schließlich noch zu einer Befragung des Beklagten kam. Die Hohepriester und Schriftgelehrten setzten Pontius Pilatus unter Druck und er unterschrieb den Schuldspruch.


Meine Anfrage

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.